Handelsblatt - Das sind die besten Wirtschaftsbücher von Frauen

Wir haben unsere Leser gefragt: Welche Autorinnen prägen die Wirtschaftsliteratur? Heute präsentieren wir Ihnen die Finalistinnen.

Düsseldorf„ 09..12.2018.
Welche Frauen sollten für ihre klugen Bücher gewürdigt werden? Welche Autorinnen, national und international, prägen unsere Wirtschaftsliteratur? Diese Autorinnen suchten wir in den vergangenen zwei Monaten gemeinsam mit der Businessplattform Edition F sowie unseren Leserinnen und Lesern.
Denn Frauen in der Wirtschaftsliteratur haben oft noch immer nicht die Bühne, die sie mit ihren Büchern verdienen. Unser Aufruf, den wir vor zwei Monaten gestartet haben, soll ein weiterer Schritt sein, um diese Autorinnen sichtbarer zu machen.

Die Resonanz ist beeindruckend. Unzählige qualifizierte Nominierungen haben uns in den vergangenen Wochen erreicht. Sie machen deutlich, dass männliche Autoren in der Wirtschaftsliteratur eben nur scheinbar dominieren.

Unsere Auswahl zeigt: Es gibt unglaublich viele kluge Bücher von Frauen mit vielfältigen Perspektiven und diversen Sichtweisen. Bücher von Frauen, die uns Kapitalismus, Wirtschaftskriminalität, Digitalisierung, Macht, Moral, Globalisierung oder Geldanlage erklären und damit wichtige Impulsgeberinnen und Vorbilder unserer Gesellschaft sind.

„Sie erweitern zudem das Verständnis von Wirtschaft, denn viele Werke suchen den Brückenschlag zu politischen, gesellschaftlichen, ökologischen Fragen und fragen, wie wir miteinander leben und arbeiten wollen und regen damit zu Reflexion und kritischem Weiterdenken an“ sagt Teresa Bücher, Edition-F-Chefredakteurin.

zum Artikel mit den nominierten Büchern >>