Vanessa Weber bei den HandwerkerFrauen Aschaffenburg e. V.

Überwinden der 3 größten Denkfallen im herkömmlichen Marketing

Ein Highlight der ganz besonderen Art erlebten die UnternehmerFrauen (UFH) im Handwerk Aschaffenburg e. V. beim Impulsvortrag: „Überwinden der 3 größten Denkfallen im herkömmlichen Marketing“. Als Referentin hatten Sie Frau Vanessa Weber, Chefin der Firma Werkzeug-Weber, Aschaffenburg eingeladen.

Frau Vanessa Weber – eine Unternehmerin mit Herz und Verstand. Eine junge Powerfrau, die schon in sehr jungen Jahren die Nachfolge und somit Verantwortung für den elterlichen Betrieb übernommen hat. Bereits im Jahr 2002 trat sie Unternehmensnachfolge mit Mut, Vertrauen und Familien-Power an. Nicht nur das: Sie ist eine erfolgreiche Unternehmerin, Trainerin und Coach. Sie ist sozial engagiert, in verschiedenen Fachbeiräten tätig und bei ihr steht im Mittelpunkt der Mensch.

Marketing ist in der heutigen Zeit eine wichtige Säule der Betriebe, auch im Handwerk. Anhand von Praxis-Beispielen zeigte Frau Weber die Umsetzung der Maßnahmen aus dem Alltag der Firma Werkzeug-Weber. Um sich im Wettbewerb durchzusetzen sind die neuen Medien unumgänglich.

Die vielfältigen Möglichkeiten verhelfen Handwerksbetrieben bzw. Mittelständlern die Chancen das neue Marketing zu nutzen, von denen Mitbewerber noch gar nicht wissen, dass sie existieren. Den Mut außergewöhnliche Wege zu gehen sowie anders zu sein als die Anderen.

Mit den Samen einer bunten Blumenmischung wünschte Vanessa Weber allen UFH-Damen viel Erfolg beim Wachstum (der Geschäfte). Sie verabschiedete sich mit einem Zitat des Modedesigners Giorgio Armani: „Werbung heißt nicht ins Auge zu fallen, sondern im Gedächtnis zu bleiben“.


HandwerkerFrauen Aschaffenburg e. V.